Achtsamkeit – mal anders

Mittwoch, 17. Mai 2017

Achtsamkeit - mal anders

Achtsam leben, auf die kleinen Dinge achten , auf Euren Körper achten, auf die Zeit achten, auf Eure Mitmenschen achten, bewusst leben. Es gibt viele Formen der Achtsamkeit, die Euch erinnern sollen, zu beachten und von allen habt Ihr schon gehört.

Wir empfehlen Euch:

Werdet einmal so still wie möglich. Sagt nichts, denkt nichts, wollt nichts, sondern horcht. Hört zu.

  • Was zwitschern die Vögel?
  • Was rauscht der Wald?
  • Was wispern Tisch und Stuhl?
  • Was raunt der Teppich?
  • Was brummt der Schrank?
  • Wie klingt die Sonne?
  • Was singt der Mond?
  • Was hauchen die Wolken?
  • Wie unterhalten sich Haus und Straße?

Die Welt um Euch ist Klang und Sprache – alles um Euch herum spricht und nur zu gern auch mit Euch. Alles wartet darauf, von Euch angesprochen zu werden. Gebt der Welt die Ehre, sie anzusprechen und ihr zu antworten. Schenkt den Dingen um Euch die Achtung, die ihnen gebührt.

Grüßt, dankt, fragt nach dem Befinden, macht ein Kompliment. Schenkt Achtung und Ehre, Interesse und Zuwendung. Lebt achtsam in diesem Sinne. Wir danken Euch.

Euer Engel Elion

Den Gedanken zur Woche kostenlos erhalten

Tragen Sie jetzt Ihre E-Mail-Adresse in das nachfolgende Feld ein und Sie erhalten den Gedanken zur Woche kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach.

E-Mail:

Vertrauensgarantie: Ihre E-Mail-Adresse ist sicher bei uns. Sie wird niemals an Dritte weiter gegeben.

Den Gedanken zur Woche teilen, liken, kommentieren

Erzählen Sie den Gedanken zur Woche doch weiter, liken oder twittern Sie ihn - es ist ganz einfach mit den Buttons am linken Rand.

Gerne können Sie uns auch mitteilen was Sie darüber denken. Nutzen Sie dafür einfach die Kommentarfunktion unten.

Auch interessant zu lesen

1 Gedanke zu "Achtsamkeit – mal anders"

  1. Maria Franziska
    Sonntag, 21. Mai 2017 at 13:13

    Wieder wunderbare Worte und Kenntnisse von spirituellen Dingen. Ein kleines Erlebnis möchte ich hier schildern: vor kurzem ging ich durch eine grüne Anlage mit vielen Bäumen. Auf einmal hörte ich ein wunderbares geheimnisvolles Flüstern von mehreren geistigen Stimmen, solange ich mich dort aufhielt. Vielleicht waren es die Bäume?

    Danke, lieber Elion, viele Grüße

    Maria Franziska

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert .