Die Helferfresser

Dienstag, 20. November 2018

Kennt Ihr sie auch? Menschen, die sich beklagen, aber nicht um Hilfe fragen. Menschen, die sich selbst bemitleiden, aber auf jeden Rat ein „ja, aber“ parat haben. Menschen, die von Helfer zu Helfer pilgern – um ihm dann zu erklären, dass auch er nicht helfen konnte.

Wir raten Euch:

Wenn Ihr Helfer seid: Innehalten, still werden, weiterziehen lassen – und dankbar sein für all die Suchenden, die es ernst meinen.

Wenn Ihr Suchende seid: Bittet. Fragt. Und dann entscheidet. Handelt. Wandelt unpassende Gegebenheiten oder verlasst sie. Lasst Euch helfen, aber macht vor allem selbst, so gut Ihr könnt. Strebt weiter. Bleibt mutig, diszipliniert und guter Dinge. Helft anderen auf ihren Wegen. Kultiviert Achtsamkeit und Dankbarkeit für jede Hilfe, die Euch zuteilwird. Sei es ein Sonnenstrahl, ein Tannenzweig, ein Spatz auf dem Fensterbrett oder ein liebes Lächeln.

„Ja, klingt gut, aber das hilft mir nicht“.

Oh je.

 

Euer geduldiger Elion

Auch interessant zu lesen

1 Gedanke zu "Die Helferfresser"

  1. Maria Franziska
    Mittwoch, 21. November 2018 at 11:20

    Lieber geduldiger kluger Elion,

    diesen Gedanken finde ich wirklich so zutreffend, daß ich fast lachen muß. Jedes Mal, wenn ich jemand klagen höre, möchte ich helfen und mein erfahrenes Wissen weitergeben. Aber leider, geht’s beim einen Ohr rein und beim anderen wieder hinaus. Mit anderen Worten: es hat nichts genützt. Deshalb sehe ich bei diesem Gedanken wieder meine Erfahrungen bestätigt.
    Vielen Dank für alles und liebe Grüße,

    Maria Franziska

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert .