Fasten – aber wie?

Dienstag, 13. Februar 2018

Fasten - aber wie

Nun sind die närrischen Tage vorbei und Ihr denkt über das Fasten nach. Was sollt Ihr weglassen, worauf verzichten? Auf Fleisch oder Schokolade? Auf das Smartphone oder den Computer? Auf Shopping oder Lieblingsserien?

Wir hätten da was.

Verzichtet doch einmal für die Zeit bis Ostern auf Kritik. Frei nach dem wittgensteinschen Motto: Worüber man nicht gut sprechen kann, darüber soll man schweigen. Und zwar sowohl Euch selbst, als auch andere betreffend.

Ihr meint, das widerspräche dem mündigen, kritisch hinschauenden Bürger? Ihr müsstet jetzt einfach alles gut finden auch wenn es gar nicht gut ist?

Nur nicht so hastig. Ihr sollt nicht alles abnicken und einfach für gut befinden. Es heißt nur, dass Ihr es bei einem „ich finde das so noch nicht gut“ belasst.

Und die notwendigen Korrekturen oder Verbesserungen traut Ihr den Beteiligten, den Dingen, uns, einfach zu. Statt Kritik, Vorwürfen, Vorhaltungen, Wut und Ärger gebt Ihr Eurer Hoffnung Ausdruck, dass sich alles zum Guten wenden wird.

Wo es an Euch liegt, einzugreifen, tut es einfach – ebenfalls mit Hoffnung und Zuversicht, statt Grummeln und Kritik.

Damit verändert Ihr das Klima, zunächst das Zwischenmenschliche, nachhaltig. Und wer weiß, vielleicht folgt die Natur Eurem Vorbild.

Es freut sich auf die Fastenzeit
Euer Engel Elion

Den Gedanken zur Woche kostenlos erhalten

Tragen Sie jetzt Ihre E-Mail-Adresse in das nachfolgende Feld ein und Sie erhalten den Gedanken zur Woche kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach.

E-Mail:

Vertrauensgarantie: Ihre E-Mail-Adresse ist sicher bei uns. Sie wird niemals an Dritte weiter gegeben.

Den Gedanken zur Woche teilen, liken, kommentieren

Erzählen Sie den Gedanken zur Woche doch weiter, liken oder twittern Sie ihn - es ist ganz einfach mit den Buttons am linken Rand.

Gerne können Sie uns auch mitteilen was Sie darüber denken. Nutzen Sie dafür einfach die Kommentarfunktion unten.

Auch interessant zu lesen

2 Gedanken zu "Fasten – aber wie?"

  1. Gabriele Baron
    Mittwoch, 14. Februar 2018 at 09:10

    Was für eine zauberhafte Idee! Ich freue mich auf diese konstruktive Zeit.
    Herzlichen Dank!

  2. Maria Franziska
    Mittwoch, 14. Februar 2018 at 19:15

    Lieber Elion,

    wie schön, Deine klugen Worte wieder zu vernehmen. Leider müssen wir Menschen stets alles bereden, was ja nicht gut ist, wie wir im Grunde genommen wissen. Deshalb finde ich es wichtig, wenn Du und die Engel uns immer wieder darauf aufmerksam machen. Vielen Dank!

    Liebe Grüße

    Maria Franziska

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert .