Ferien

Montag, 28. Juli 2014

Ferien

"Engel machen keine Ferien", meinte Elion einmal und ich konnte mir nicht verkneifen, darauf zu erwidern: "Kunststück, sie brauchen weder Schlaf noch Erholung, müssen weder für die Miete noch für´s Mittagessen sorgen und abwaschen auch nicht."

Elion stimmte zu, gab aber zu bedenken:

"Auch wenn Euer inkarniertes Dasein natürlich Vieles anstrengender und komplizierter machen mag, ist folgender Gedanke hilfreich:

Versucht Euer Leben so zu gestalten, dass Ihr keine Ferien mehr braucht. Denkt nicht gleich, dass das unmöglich ist, sondern versucht es einfach.

Sorgt für genügend Abwechslung jeden Tag. Baut kleine Schnaufpausen ein. Meint nicht, dass Nichtstun erholsam sei, es ist im Gegenteil anstrengend und belastend.

Gewöhnt Euch an Rhythmen und Geschwindigkeiten im Sprechen, Gehen, Handeln, Denken und Voranschreiten, die zu Euch passen und vor allem: Gebt all Eurem Tun Sinn und hohen Wert und unterlasst auf Dauer alles Tun, dem Ihr selbst nach langer Suche keinen Sinn und keinen Wert abringen könnt.

Wenn Ihr Euer Leben so maßgeschneidert habt, dass Ihr gar nicht auf den Gedanken, Ferien zu brauchen, kommt, dann habt Ihr wirklich ein Stück Himmel."

Bildquelle: SigisWorld

Den Gedanken zur Woche kostenlos erhalten

Tragen Sie jetzt Ihre E-Mail-Adresse in das nachfolgende Feld ein und Sie erhalten den Gedanken zur Woche kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach.

E-Mail:

Vertrauensgarantie: Ihre E-Mail-Adresse ist sicher bei uns. Sie wird niemals an Dritte weiter gegeben.

Den Gedanken zur Woche teilen, liken, kommentieren

Erzählen Sie den Gedanken zur Woche doch weiter, liken oder twittern Sie ihn - es ist ganz einfach mit den Buttons am linken Rand.

Gerne können Sie uns auch mitteilen was Sie darüber denken. Nutzen Sie dafür einfach die Kommentarfunktion unten.

Auch interessant zu lesen

3 Gedanken zu "Ferien"

  1. Marianne Scheffer-Gsteiger
    Dienstag, 29. Juli 2014 at 05:34

    Liebe Alexa

    Schon mal gesagt dein Name ist sehr spezial!!
    Was Elion dir anwortete ist sehr schoen gesprochen.
    Es ist so wie er es sagt, denn ich unterfinde es einen jeden Tag immer wieder einfach zu sein und der Tag so zu leben wie es ist und wir benoetigen keine Ferien.Geniesst einen jeden Tag im hier und jetzt in der Achtsamkeit und wir strahlen im Licht.
    Wuensche dir einen liebevollen Tag und viel Licht auf deinem Wege liebe Alexa
    Liebe gruesse aus Belgien
    Marianne

  2. Mittwoch, 30. Juli 2014 at 06:35

    Wie schön! Nun weiß ich, dass ich schon “ein Stück Himmel” habe.
    Ich brauche wirklich keine Ferien – in und wieder mal einen Sauna-Tag. Ansonsten lebe ich in meinem kleinen Unternehmen den Goethe-Ausspruch: “Ich arbeite immerzu, damit ich mich nicht verliere”, und ich gönne mir viel Schlaf.
    Das anstrengende am Nichtstun ist das Umschalten auf Wieder-weitermachen. Das kostet enorm viel Energie, genau wie beim Handy. In Sachen Ferien hat Elion vielleicht schon einmal zu einem Herrn Günther Merkel gesprochen, der dann schrieb: Die Menschen wollen ständig reisen – und die fernsten Länder sehn- ja, sogar im Weltall kreisen – doch in sich möchte keiner gehen. – Fast niemand ist dazu bereit – den Leuten ist der Weg zu weit.
    Herzliche Grüße aus einem Stück Himmel in Franken! Margareta

  3. Maria Franziska Aigner
    Sonntag, 3. August 2014 at 12:52

    Ja, lieber Elion, ein wirklich schon fast tröstlicher Gedanke, wenn es zum Beispiel darum geht, einfach zufrieden zu sein, mit dem, was uns zur Verfügung steht. Allerdings ist da die Sehnsucht nach dem wunderbaren Meer, wenn man in den Bergen lebt. Trotzdem ist dieser Gedanke sehr wichtig und hilfreich und zu beherzigen, da es nicht immer möglich ist, was man sich wünscht, zu verwirklichen.

    Alles Liebe und viele Grüße, Maria Franziska

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert .