Waschbecken wehren sich nicht

Montag, 23. März 2015

Waschbecken wehren sich nicht

Bei vielen Menschen lebt die Tradition des Frühlingsputzes. Bei manchen mag es auch ein sich Fügen ins unabänderlich notwendig Erscheinende sein. Putzen scheint Euch jedenfalls nicht wirklich Spass zu machen. Es ist anstrengend, lästig, stupide und gilt zudem nicht gerade als erhabene oder spirituell bedeutsame Beschäftigung.

Ist es aber.

Putzen ist aus unserer Sicht eine heilende, heilige Handlung. Es ist Euer Bemühen, die Dinge wieder in ihren reinen, schönen, strahlenden Zustand zu bringen. Putzen befreit die Dinge von allem, was nicht zu ihnen gehört, was sie hindert, ihrem Ideal zu entsprechen. Putzend entfernt Ihr alles, was der ursprünglichen Gegebenheit der Dinge abträglich ist.

Bedenkt, wie wohl sich alles fühlt, was durch Eure Hand, durch Eure Fürsorge, durch Euren Einsatz wieder schön und stolz ganz es selbst sein kann.

Und dazu kommt:

Das einmal nicht mit Menschen, sondern mit Dingen zu tun, hat den Vorteil, daß Ihr erlebt, wie es ist, wenn jemand/etwas Eure Hilfe gerne annimmt und sich freudig fügt. Waschbecken wehren sich nicht. Sie verstecken nichts, verdrängen nichts, blockieren nicht. Sie lassen Eure Hilfe einfach zu. Welche Freude also auch für Euch.

Geniesst beim Putzen die Dankbarkeit der Dinge, aber auch, daß Befreien so einfach sein kann.

Der Engel Elion

Den Gedanken zur Woche kostenlos erhalten

Tragen Sie jetzt Ihre E-Mail-Adresse in das nachfolgende Feld ein und Sie erhalten den Gedanken zur Woche kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach.

E-Mail:

Vertrauensgarantie: Ihre E-Mail-Adresse ist sicher bei uns. Sie wird niemals an Dritte weiter gegeben.

Den Gedanken zur Woche teilen, liken, kommentieren

Erzählen Sie den Gedanken zur Woche doch weiter, liken oder twittern Sie ihn - es ist ganz einfach mit den Buttons am linken Rand.

Gerne können Sie uns auch mitteilen was Sie darüber denken. Nutzen Sie dafür einfach die Kommentarfunktion unten.

Auch interessant zu lesen

4 Gedanken zu "Waschbecken wehren sich nicht"

  1. el4a
    Dienstag, 24. März 2015 at 09:35

    bin schon seit einiger Zeit -!!mit Unterbrechungen!!- so unterwegs und grad gestern überkam mich ein durchaus freudiges, dankbares Gefühl aus den frisch geputzten Fenstern in den blühenden Garten schauen zu können. Wieviele Frauen sind in solch einer glücklichen, friedlichen, wohlhabenden Lage fragte ich mich.
    Und ich kann das alles noch sehr gut alleine – und das ist der nächste Schritt:
    Man muß um sich herum -ordnungsmäßig- alles alleine schaffen können, so wie man´s will – oder Ansprüche zurückschrauben/in kleinere Wohneinheiten übersiedeln/Garten zur Benutzung und Pflege “öffentlich” machen … ect.
    Und das Heer der importierten Putzfrauen darf sich anders orientieren, um nicht weiters benutzt zu werden.
    mfG – el4a

    • Brigitte
      Dienstag, 24. März 2015 at 23:28

      Ein ganz liebes “Hallo” an alle freudigen Putzerinnen.

      Das alles will ich nur bestätigen….

      ich freue mich täglich an meinen frisch geputzten Fenstern, das sage ich den Fenstern auch und sie geben Antwort: ja, guck mal, wir sind immer noch sauber und glänzen vor Freude, die wir mit dir teilen.

      Über ihre Antwort freue ich mich wirklich ganz toll….und schon beginnt der Tag mit viel “innerer Zufriedenheit”.

      Die wünsche ich euch allen von Herzen.
      Liebe Grüße und Dank an dich Alexa und dem guten Elion.

  2. Sladjana Jablanovic
    Dienstag, 24. März 2015 at 10:33

    Noch ein mal, vielen Dank Frau Kriele für die “Gedanken zur Woche”, die Sie und Engel Elion uns regelmässig bescheren.

    Ich habe mich besonders gefreut, diese wunderbaren Gedanken bzgl. des Putzens zu lesen, da ich schon seit meiner Kindheit sehr gern putze (und koche) … beide Aktivitäten sind meine “Meditationsstunden” 🙂 … ach wie schön alles erscheint, wenn man mit dem Putzen fertig ist und wirft ein zufriedenes Blick auf die Räume die “zurücklächeln” … was für eine Freude in so einem Haus zu wohnen 🙂

    Ich wünsche Ihnen und den lieben Engel Elion alles Liebe. 🙂

    Sladjana

  3. Maria Franziska
    Mittwoch, 25. März 2015 at 14:25

    Lieber Elion,

    was für ein lieber Gedanke: äußerlich sauber und rein. Und innerlich natürlich auch. Wie schön, die Umgebung so zu sehen.

    Liebe Grüße, auch an Alexa,

    Maria Franziska

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert .