Wer morgens singt…

Dienstag, 19. Februar 2019


…den holt abends die Katze.
Oft steckt viel Weisheit in Euren Sprichwörtern. In diesem steckt vor allem Bitterkeit.
Wir leben Eure Tage mit Euch und beginnen keinen ohne Gesang!
Wählt täglich Euren „Ohrwurm des Tages“. Ganz gleich, ob es sich um ein Kinderlied, ein Kirchenlied, klassische Melodien oder moderne Stücke handelt, gleich, ob Ihr sie singt, summt oder pfeift – Hauptsache Melodie und /oder Rhythmus sind in Euch und um Euch. Wie wär's damit, den Dingen um Euch herum zu lauschen? Wie wärs mit selber komponieren? Könnt Ihr nicht? Und ob! Nehmt beispielsweise die Worte „guten Morgen, guten Tag“ und unterlegt sie mit ein paar Tönen oder einem geklatschten Rhythmus.
Dem Singenden öffnen sich Himmel und Erde, Wesen und Herz aller Schöpfung.
Also zögert nicht – wir singen mit!

Auch interessant zu lesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert .